fbpx
Zum Inhalt

Juniteenth 2020 – Wach auf, Mitch! Gerechtigkeit für Breonna Taylor

Sunrise-Aktivisten besetzen die Straße, während sie zu Mitch McConnells Haus in KY marschieren, während die Sonne aufgeht. Sie halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Auch Mitch sollte es nicht tun".

Im frühen Morgenlicht des Juneteenth stand eine Gruppe mutiger Leute vor Mitch McConnells Haus in Kentucky, um ihn zu benachrichtigen. Sie sangen. Sie riefen. Sie schlugen auf Töpfe und Pfannen. Sie hielten Schilder hoch und blieben stoisch stehen. Die Spannungen waren hoch. Es ist kein Witz, vor der Haustür eines großen Politikers wie Mitch McConnell aufzutauchen – nicht, wenn Polizisten an Orten wie Portland Leute von der Straße verschwinden lassen, wenn ihnen nicht gefällt, was sie sehen. Sunrisers forderten, dass Mitch McConnell „aufwacht“ und den Menschen in Kentucky dient, beginnend mit der Forderung nach Gerechtigkeit für Breonna Taylor. Wenn Breonna Taylor nicht schlafen konnte, warum sollte dann Mitch?

Diese Idee wurde von der Wide Awakes inspiriert, einer Bewegung von 100,000 bis 500,000 jungen Menschen vor dem Bürgerkrieg, die dringende Maßnahmen gegen die Sklaverei forderten. Das republikanische Establishment beklagte sich über diese zu schnell strebenden „Kleinpolitiker“, deren Ränge aus „den Mechanikern, Arbeitern oder Angestellten“ statt aus „den intelligenten Klassen“ bestanden. Die Wide Awakes waren jedoch von entscheidender Bedeutung, um die Beteiligung der Jugend an den Wahlen zu steigern und den Republikanern die Mehrheit zu sichern, die sie brauchten, um die Abschaffung der Sklaverei und einen visionären Wiederaufbau voranzutreiben.

Ein Sunrise-Aktivist spricht in ein Megaphon, während andere Demonstranten hinter Schildern mit der Aufschrift "Keine Gerechtigkeit, kein Schlaf" und "Schau uns in die Augen" stehen.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten demonstrieren vor Mitch McConnells Haus in KY und halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder sollte Mitch".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten demonstrieren vor Mitch McConnells Haus in KY und halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder sollte Mitch".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten säumen den Bürgersteig von Mitch McConnells Haus in KY und halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder sollte Mitch".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten füllen den Bürgersteig vor Mitch McConnells Haus in KY und halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder sollte Mitch".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten marschieren die Straße hinunter zum Haus von Mitch McConnell in KY, während die Sonne aufgeht. Sie halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Auch Mitch sollte es nicht tun".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Ein Sunrise-Aktivist spricht in ein Megaphon.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Demonstranten halten Schilder mit der Aufschrift „Keine Gerechtigkeit, kein Schlaf“ und „Schau uns in die Augen“.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten demonstrieren vor Mitch McConnells Haus in KY und halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder sollte Mitch".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten marschieren den Bürgersteig hinunter zum Haus von Mitch McConnell in KY, während die Sonne aufgeht. Sie halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Auch Mitch sollte es nicht tun".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Sunrise-Aktivisten besetzen die Straße, während sie zu Mitch McConnells Haus in KY marschieren, während die Sonne aufgeht. Sie halten ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Auch Mitch sollte es nicht tun".
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Ein Aktivist von Sunrise spricht in ein Megaphon, während andere Demonstranten vor Mitch McConnells Haus in KY stehen und ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder Mitch sollte" halten.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Ein Aktivist von Sunrise spricht in ein Megaphon, während andere Demonstranten mit Schildern dahinter stehen.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Ein Aktivist von Sunrise spricht in ein Megaphon, während andere Demonstranten unterstützend zur Seite stehen.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Ein Aktivist von Sunrise spricht in ein Megaphon, während andere Demonstranten vor Mitch McConnells Haus in KY stehen und ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder Mitch sollte" halten.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal
Ein Aktivist von Sunrise spricht in ein Megaphon, während andere Demonstranten vor Mitch McConnells Haus in KY stehen und ein großes Schild mit der Aufschrift "Breonna konnte nicht schlafen. Weder Mitch sollte" halten.
© Michael Clevenger/ Kurier Journal